Ein entzückender Ort voller Überraschungen…

Das malerische bretonische Städtchen Léhon

Wenn Sie von Dinan aus Ihre Route 2 km weiter südlich fortsetzen, erreichen Sie das reizende Städtchen Léhon.

Ihr erster Blick auf die malerische Kleinstadt hängt davon ab, ob Sie mit dem Auto anreisen oder sich dem Ort zu Fuß oder mit dem Rad auf dem Treidelpfad nähern.

Von der Zufahrtsstraße aus sehen Sie die Ruinen der Burg des Lehnsherren von Léhon, die auf einem Felsvorsprung die Abtei und die Häuser des reizenden Orts überragen. Die zur Verteidigung des Rance-Tals errichtete Burg wird erstmals im Jahre 1034 geschichtlich erwähnt. Einige Elemente aus dem 13. Jh. sind bis heute erhalten, darunter die kürzlich restaurierten Türme und Wehrgänge.

Ihr Spaziergang hinauf zur Burg wird durch einen unvergesslichen Ausblick auf das Umland belohnt! Die Aussicht über das Rance-Tal ist umwerfend.

Château - Léhon

Château - Léhon

Château - Léhon

Der Treidelpfad entlang der Rance

Sollten Sie sich dem Ort zu Fuß oder mit dem Rad nähern, sind Sie von Dinan kommend in knappen 30 Minuten am Ziel. Das linke Ufer führt Sie mitten in den Ort unweit des Schwimmbads. Das rechte Ufer führt über eine reizende alte Brücke. Eins steht fest: Der kleine Ausflug auf dem Treidelpfad längs der Rance wird Sie begeistern.

Die verschiedenen Bauwerke und insbesondere die alte Brücke des Städtchens Léhon verdienen einige geschichtliche Ausführungen. Die Brücke entstand zwischen dem 15. und 16. Jh. an Stelle einer alten Furt, die einst der von Corseuil nach Rennes führenden antiken Straße ermöglichte, die Rance zu überqueren.  Bedenken Sie, wenn Sie mit dem Auto unterwegs sind, dass jeweils nur ein Auto auf der schmalen Brücke Platz hat.

Zeit für eine Foto-Pause!

Vieux pont - Léhon

La Rance - Léhon

Die abtei Saint-Magloire, Léhon

Wenn Sie vom rechten Flussufer den Ort erreichen, erblicken Sie einen großen Garten und ein schönes Bauwerk: das Kloster Saint-Magloire de Léhon. Am Ende dieses Gartens, am Ufer der Rance, befinden sich eine Sommerlaube und ein von den Mönchen genutzter Geheimgang. Nehmen Sie an einer kommentierten Führung teil, um mehr über die Geschichte des Bauwerks und amüsanten Anekdoten zu erfahren.

Im Kloster sind die Abteikirche, der Kreuzgang, das Refektorium und die Gärten zu besichtigen. Der stille und abgeschiedene Ort lädt zur inneren Einkehr und Andacht ein. Kein Wunder also, dass sich hier im 9. Jh. Mönche ansiedelten und eine Abtei gründeten.

Weitere Eindrücke und tolle Fotos finden Sie im  blog Eleusis Mégara !

Abbaye St Magloire - Léhon

Eglise Abbatiale - Léhon

Cloître Abbaye St Magloire - Léhon

Das malerische bretonische Städtchen Léhon hat seinen Altstadtkern mit gepflasterten, gewundenen Gassen und schönen Häuserfassaden bewahrt. Achten Sie bei Ihrem Rundgang durch die Gassen auf die auffallend schönen Türen; sie sind so niedrig, dass man nur mit eingezogenem Kopf die Häuser betreten kann.

Léhon

Bourg - Léhon

Ebenso ausgefallen ist das beheizte Freibad, das an den Ufern der Rance zu einer erholsamen Auszeit einlädt. Stellen Sie sich im Herbst oder gar im Winter einen Besuch des Schwimmbads in diesem außergewöhnlichen Ambiente vor: Dunstschwaden an der Wasseroberfläche und der Blick auf die Lichter im Ort und das Kloster Saint-Magloire. Die Kulisse ist einmalig!

Lassen Sie sich vom Charme dieser malerischen Kleinstadt einfangen.


Wollen Sie mehr?

Unsere Auswahl an Angeboten wird es Ihnen ermöglichen, Ihren Aufenthalt in vollen Zügen zu genießen.

Une sélection de visites thématiques riche et variée à découvrir.

Die Rance: mal schlängelnder Fluss, mal ruhiger Kanal, mal Mündungstrichter... Zur Erkundung der Ferienregion Dinan - Cap Fréhel gehören neben Faulenzen am Strand, Wanderausflüge und {...}